Altertumswissenschaften

Einführung Altertumswissenschaften

Die Altertumswissenschaften beschäftigen sich mit der Erforschung der antiken Kulturen des Vorderen Orients, Europas und Nordafrikas, insbesondere mit ihren schriftlichen und materiellen Hinterlassenschaften. Neben fortschreitender Spezialisierung der einzelnen Fachrichtungen entwickelt sich auch die interdisziplinäre und interkulturelle Forschung zunehmend zu einem Schwerpunkt der Altertumswissenschaften.

 

Bachelor

BA-Studienfach: Altertumswissenschaften (Universität Basel)
(drei zu wählende Schwerpunkte für das Grundstudium, Vertiefung der Kenntnisse zu einem der gewählten Schwerpunkte im Aufbaustudium: Ägyptologie, Alte Geschichte, Gräzistik, Latinistik, Klassische Archäologie, Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie, Naturwissenschaftliche Archäologie)

BA-Studiengang: Altertumswissenschaften (Universität Basel)
(sechs zu wählende Schwerpunkte für das Grundstudium, Vertiefung der Kenntnisse zu zwei der gewählten Schwerpunkte im Aufbaustudium: Ägyptologie, Alte Geschichte, Gräzistik, Latinistik, Klassische Archäologie, Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie, Naturwissenschaftliche Archäologie)

Cursus BA: Études classiques (Université de Genève)
(trois disciplines à chosir (dont une latin ou grec): Grec ancien, Latin, Histoire ancienne, Archéologie classique, Histoire et anthropologie des religions antiques)

Cursus BA: Civilisations et langues de l’Antiquité et du Moyen Âge CLAM (Université de Neuchâtel)

BA-Studiengang: Altertumswissenschaften (Universität Zürich)

 

Master

Cursus MA: Études classiques (Université de Genève)
(Disciplines: Grec, Latin, Histoire ancienne, Archéologie classique, Histoire et anthropologie des religions antiques. Au niveau du MA, spécialisation dans l’une des trois disciplines qui composaient le BA)

Cursus MA: Sciences de l'Antiquité (Université de Lausanne)
(Disciplines: Archéologie, Histoire ancienne, Grec ancien, Latin)

MA-Studiengang: Altertumswissenschaften (Universität Zürich)

 

Doktorat

Doktoratsprogramm der Basler Altertumswissenschaften (Universität Basel)
(Promotionsfachbereiche: Ägyptologie, Klassische Archäologie, Vorderasiatische Altertumswissenschaft, Alte Geschichte, Gräzistik, Latinistik, Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft, Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömischen Archäologie)

Programme doctoral en Sciences de l'Antiquité EDOCSA (Universités de Fribourg, Genève, Lausanne et Neuchâtel)
(EDOCSA rassemble les Départements et Instituts d'Archéologie et des Sciences de l'Antiquité des Universités de Fribourg, Genève, Lausanne et Neuchâtel. Il inclut également les enseignements ainsi que les doctorants des départements de préhistoire et d'archéométrie qui se trouvent en Faculté des sciences des Universités de Fribourg et de Genève)